Über mich

ÜBER MICH

 

In meinem Beruf als medizinische Fachangestellte ist das Thema Gesundheit und Ernährung immer präsent. Früher hatte das nur indirekt etwas mit Gesundheit zu tun. Eigentlich ging es darum schön und schlank zu sein und natürlich perfekt meinen Alltag zu meistern. Also mehr Leistung zu erbringen und dabei so wenig Kalorien wie möglich aufzunehmen.
Das machte ich ungefähr so lange bis ich durch eine BCM Diät, die übrigens professionell von einem Arzt begleitet wurde, in eine Essstörung rutschte. Da wurde mir zum ersten mal bewusst, dass ich mich mit mehr Gewicht wohler gefühlt habe, als mit weniger.

In meinem Job habe ich immer alles gegeben und gerne Verantwortung übernommen. Ich hatte ein tolles Team, tolle Chefs, viel Verantwortung, war Personalchefin und hatte viel zu tun.
Ich habe mich um viele Dinge gekümmert, doch leider habe ich meine eigenen Grenzen dabei oft missachtet.
Mit den Jahren fühlte ich mich ziemlich am Limit meiner Kräfte. Begriffen habe ich es damals aber nicht wirklich. Anstatt mehr auf mich zu achten, schleppte ich mich weiter zur Arbeit.
Eine Depression hatten für mich nur diese „komischen“ Leute und einen Burnout nur die, die wirklich gearbeitet haben. Auf mich traf das auf keinen Fall zu. Jedenfalls sah ich es nicht so.

Ich funktionierte. Du kennst sicher dieses Notfallmobilisierungsprogramm.
Ich glaube wir Frauen haben es erfunden.

Mein Sohn war inzwischen älter, also entschied ich mir einen ruhigeren Job zu suchen und mich beruflich zu verändern. Ich kündigte in der Praxis und und fing an im Fitnessstudio zu arbeiten. Ich übernahm natürlich die Leitung, gab 3 mal die Woche Fitnesskurse, und machte nebenbei eine Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin. Natürlich gab ich alles. Ich hatte einen Plan.

Hat aber nicht funktioniert. Egal wo du hingehst, nimmst du dich selbst auch immer mit. So war das auch bei mir.
Das Leben kam dazwischen und schenkte mir eine traumatische Erfahrung und eine schwere Depression. Ich verlor das Vertrauen in mich und in mein Leben.
Der Boden unter meinen Füßen war weg und mein Job natürlich auch.

Ich fühlte mich wie ein kleines Kind. Ich fing an zu weinen, wenn ich Hunger hatte oder wenn ich müde war. ich fühlte mich einfach nur erschöpft und kriegte die einfachsten Dinge nicht wirklich geregelt.

Ich war definitiv ein Opfer und sah lange keinen Ausweg.

Wenn es um uns selbst geht, stehen wir meistens auf der Leitung. Doch irgendwann machte es ganz laut KLICK!

Ich habe beschlossen mir ein Jahr Zeit zu nehmen, um wieder gesund zu werden. Schließlich habe ich auch jahrelang daraufhin gearbeitet.

  • Ich habe angefangen besser für meinen Körper zu sorgen.
  • Schritt für Schritt habe ich gelernt, dass es in Ordnung ist, auch mal schwach sein zu dürfen und Nein zu sagen.
  • Ich habe gelernt meine Gedanken und Glaubenssätze zu hinterfragen und zu ändern.
  • Ich habe gelernt mich so zu akzeptieren, so wie ich bin.
  • Ich entdeckte immer mehr die Wirkung der eigenen Lebenseinstellung, der Ernährung, der Bewegung und der Entspannung im Alltag auf meinen Körper und meine Gesundheit.

Ich testete meine Belastungsgrenze neu.
Ich war schon immer mein eigenes Testobjekt, nur dieses Mal meinte ich es wirklich gut mit mir.

Ich habe lange gebraucht, um zu verstehen was das Geschenk an dem Ganzen sein soll.

Nun weiß ich es.
Mein Leben hat sich geändert. Ich bin viel glücklicher und gelassener geworden. Ich fühle mich junger und leistungsfähiger. Ich bin so wie ich bin und es ist völlig in Ordnung.
Ich habe wieder Vertrauen in mich und mein Leben.
Und ich habe meine Berufung gefunden. Ich darf andere Frauen motivieren und inspirieren!
Es ist keine Arbeit für mich. Es ist ein Geschenk.

Eine neue Sicht der Dinge bringt neue Dinge in Sicht.

Wenn wir unsere Verhalten reflektieren, sehen wir die Dinge oft anders. Es ist spannend zu verstehen was dahinter steckt und zu entdecken wie einfach es ist, ins Handeln zu kommen.
In vielen Bereichen spreche ich aus eigener Erfahrung und kann meine Klientinnen gut verstehen. Ich habe viele Seminare besucht, Ausbildungen gemacht und alternative Heilmethoden ausprobiert.

Und ich darf mein Wissen aus meiner Erfahrung an andere Frauen weitergeben. Und das macht mir unglaublich viel Freude.

Dein Strahlen ist für mich das größte Geschenk.

Helena Schwieterka

Coach für innere Balance
Individuelle Gesundheitsberatung